Die 7 größten Fehler beim Mulchen von Gemüsebeeten #howtogrowvegetables
Share on Facebook Share on Pinterest Share on Twitter

Die 7 größten Fehler beim Mulchen von Gemüsebeeten #howtogrowvegetables



Die 7 größten Fehler beim Mulchen von Gemüsebeeten und wie du sie vermeidest. Wenn du dein Gemüse nach Permakultur-Prinzipien anbaust, weißt du vermutlich, wie wichtig Mulch im Biogarten ist - als Schutz vor Erosion und Unkraut, Dünger und um weniger zu gießen. Trotzdem gibt es beim Mulchen einiges zu beachten! #Wurzelwerk #Permakultur #Biogarten

Eins vorweg: Mulchen ist großartig! Wir mulchen den Großteil unseres Gartens mit Hackschnitzeln. Das Ganze nennt sich Back To Eden-Methode und spart uns eine Menge Arbeit. Durch den bis zu 40 cm dicken Mulch müssen wir nämlich kaum noch gießen und jäten. Durch das dicke Mulchen müssen wir unseren Garten nicht umgraben, was sehr bodenschonend ist. Gleichzeitig schützt der Mulch den Boden vor Erosion und zersetzt sich langsam zu schwarzem Humus. Hört sich toll an? Ist es auch! Damit Mulch funktioniert, gibt es aber einiges zu beachten. Ich habe beim Mulchen anfangs viel falsch gemacht und möchte diese Fehler heute mit dir teilen. So bleibt dir hoffentlich eine Menge Ärger erspart. Hier sind meine 7 größten Fehler beim Mulchen von Gemüsebeeten: Zu dünn mulchen Um genügend Feuchtigkeit im Boden zu halten und das Unkraut wirksam zu unterdrücken, sollte die Mulchschicht mindestens 10 cm dick sein. Klar ist eine dünnere Schicht besser als gar keine. Aber nur wenn du dich traust, richtig viel organisches Material auf deine Beete zu packen, wirst du auch alle Vorteile vom …

extrasoul